Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

Tickets

2 x 45'
Abendkasse und Bar öffnen eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Saalöffnung: 19.45 Uhr

« zurück zur Programmübersicht

Michael Krebs

Live

Michael Krebs schreibt und spielt krachend schöne Piano-Songs. Und feiert bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. Das einzigartige Solo ist IM HOCHHAUS zu erleben.

Michael Krebs

Foto: Sven Hagolani

Live

Michael Krebs ist ein 1A-Jazzmusiker, der erst später zum Kabarett gefunden hat, über die Schiene seiner Lieder, aus denen ein messerscharfer Verstand und jede Menge Komik und Wortwitz blitzen. Sein Auftritt ist eine ganz neue Mischung aus Musik und Text, Krebs am Klavier immer halb zum Publikum hingedreht, jederzeit um Aufstehen bereit, weil es zwischen den Textzeilen da und dort noch etwas zu erklären gibt.
Wenn Krebs funkelnde Jazzgirlanden aus dem Flügel aufsteigen lässt, die Melodien mit harten Oktavgriffen nachmeisselt, dann wieder in einen verträumten weichen Sound verfällt, weiss man, dass man hier ein geniales Talent (mit Hochschulabschluss als Jazzpianist) vor sich hat, das auch auf dem schmalen Grat zwischen Wohlklang und Kitsch mit sicherem Tritt unterwegs ist.
Seine Themen sind die unserer Zeit, digitaler Wahnsinn mit einem «unbekannten Fehler» im System, political correctness so lange bis nur noch Trauer und bitterer Ernst regieren, die Selbstgerechtigkeit der vegan-nachhaltigen Weltenretter – «an mir liegt’s nicht» – die Generation Selfie und Twitter.

Michael Krebs

Michael Krebs (*1974), der 1993 nach Hamburg gezogen ist, stammt ursprünglich aus Neu-Kupfer im Schwabenland. Er hätte ja lieber einen richtigen Beruf erlernt, aber diese Sucht nach Musik und Rock’n’Roll hat alles in den Schatten gestellt. Einmal infiziert, konnten ihn auch der schütterste Tanzbandgig und die übelste Hotelbarpianistenmucke nicht davon abhalten, von selbstgeschriebenen Liedern leben zu wollen. Die spielte er während seines Lehramts- und Jazzklavierstudiums so lange überall vor, bis er mit immer mehr Kabarett-, Kleinkunst- und Musikpreisen überhäuft wurde.
Michael Krebs ging auf Tour, veröffentlichte diverse CDs, ging noch mehr auf Tour, spielte Fernsehauftritte bei Nightwash, beim Satiregipfel, beim 3satfestival und bei Pufpaffs Happy Hour, war weiter auf Tour, spielte beim Metalfestival in Wacken und mit der Münchner Kammerphilharmonie, gründete die Pommesgabeln des Teufels, brachte weitere CDs raus, gründete mit Marc-Uwe Kling und Julius Fischer die Arbeitsgruppe Zukunft, tourte als Support mit Alligatoah und ist immer noch weiter auf Tour.