Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

GlasBlasSing Quintett

Liedgut auf Leergut

Europas einzige professionelle FlaschenPopMusiker bieten weit mehr als eine abendfüllende Show: nämlich mitreissende Musik und Komik – für Biertrinker, Recyclingfreunde und andere!

GlasBlasSing Quintett

Liedgut auf Leergut

«Das soll uns einen ganzen Abend lang bei guter Laune halten?», mag sich das Publikum zu Beginn der GlasBlasSing-Show fragen. Zu Recht, denn zunächst ähnelt die Bühne eher einer Leergutannahme nebst entsprechend krachendem Glasscheppern. Doch dann erklingen ganz andere Töne: die von Elvis, Bob Marley und Bach zum Beispiel. Galaktisch weit entfernt vom üblichen Weinglasrandgequietsche und panflötenartigem Flaschenblasen. Nach dem Motto «Jeder Ton ein Happening, allerfeinster Lungenswing» blasen sich die 5 Berliner die Seele aus dem Leib. Nicht ganz bierernste Eigenkompositionen oder Cover-Stücke trommeln, ratschen und ploppen sie gekonnt auf ihren Instrumenten. Ob Plastikflaschen-Tuba oder Kümmerling-Piccoloflasche – sie sorgen für den richtigen Ohrenschmaus. Getoppt wird das ganze durch a cappella-Gesang erster Güte, launige Moderationen und allerhand überraschenden Einlagen.

GlasBlasSing Quintett

Seit 2003 erlebt man, wie sie den Menschen manch bekannte und beschwingte Weise entgegenschmettern – einzig mit der Kraft ihrer Lungen, dem Geschick ihrer Lippen und dem Gold in ihren Kehlen. David «Möhre» Möhring (rot), Jens «Peter» Tangermann (pink), Frank Wegener (orange), Jan «Fritze» Lubert (grün) und Andreas Lubert (blau) faszinieren als GlasBlasSing Quintett mit ihrem ersten abendfüllenden Programm. 5 Berliner Musiker und jede Menge Flaschen! Alle sind sie in Halberstadt (ausser Frank in Blankenburg) in Deutschland aufgewachsen und jeder hatte schon vorher mit jedem Musik gemacht. 2002 enstand die Idee, auf Flaschen zu musizieren. Der Gedanke liess die Jungs nicht mehr los – als Strassenmusiker in Berlin führten sie erste Testläufe durch. Das taten sie dann in den nächsten Jahren in den wichtigsten Fussgängerzonen Deutschlands bis nach Belgien, Frankreich und Holland. Parallel dazu kamen erste Bühnenauftritte und seit 2006 ist Flaschenmusik der Hauptberuf des GlasBlasSingQuintetts.