Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Christoph Simon

Wahre Freunde

Christoph Simon, der Berner mit dem trockenen Humor, bekannt als erfolgreicher Autor und Zeichner, ist seit dem letzten Oltner Kabarett-Casting auch eine feste Grösse in der Schweizer Kabarett-Szene. «Wahre Freunde», sein erstes abendfüllendes Programm, ist als Zürcher Premiere IM HOCHHAUS zu sehen.

Christoph Simon

© Dieter Graf

Wahre Freunde

Was macht wahre Freundschaft aus? Wie findet man sie? Und wie erhält man sie in schwierigen Phasen? Christoph Simon zeichnet mit virtuosem Berndeutsch ein Bild der Freundschaft in all seiner Widersprüchlichkeit und plädiert für eine gelassene Lebensführung inmitten von sich findenden und sich auflösenden Beziehungen. In seinem ersten abendfüllenden Kabarett-Programm erzählt der Schweizermeister-Slampoet und Oltner Kabarett-Casting-Gewinner von seinen Freunden: Von Serge, mit dem er – an eine Tanne gefesselt – das Konfirmationslager verbracht hat, oder vom Wohngenossen Max – mit dem er dank Interrail und Baywatch auf ewig verbunden sein wird. Ob Reisebekanntschaft oder Arbeitskollege oder ganz einfach nur die Liebe, die in Freundschaft endet: sie alle finden in Simons fabulierender Poesie ihren «wahren Freund».

Christoph Simon

Christoph Simon, der 1972 in Langnau im Emmental geboren wurde, begann seine Karriere als Musiker mit dem Besuch der  Jazzschule in Bern. In der Folge bereiste er Israel, Jordanien, Ägypten, Polen, Südamerika und England. Danach wechselte er an die Basler Uni, wo er vier Semester Psychologie, Humangeografie und Wirtschaft studierte.
Nach Krise und Erleuchtung in New York begann Simon zu schreiben. 2001 veröffentlichte er seinen ersten Roman «Franz oder Warum Antilopen nebeneinander laufen». Er lebt als freier Schriftsteller, Slam Poet und Mundart-Spoken-Word-Artist in Bern.

Regie: Paul Steinmann