Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Peter Rinderknecht

Portofino-Ballade

Peter Rinderknecht erzählt melancholisch und humorvoll in einer einmaligen Kombination aus Schauspiel, Musik und Puppentheater eine Geschichte, die zeigt, dass jeder einmal seinen eigenen Weg suchen muss. Die Liebe zum Detail steckt in dem aufwendig ausgestatteten Kontrabass. Die «Portofino-Ballade» ist ein Stück spannendes und durchdachtes Theater nicht nur für Kinder, in dem das Kleinste thematisch gross ist.

Peter Rinderknecht

© Christian Altorfer

Portofino-Ballade

Ein Musiker wird während seines Konzertes durch das merkwürdige Geschehen in seinem Kontrabass gestört. Offensichtlich wohnt da drin ein junger Kuckuck mit seinem Vater. Der Alte, Stundenkuckuck mit Leib und Seele, hat hochfliegende Pläne mit seinem Sohn. Er soll den väterlichen Betrieb übernehmen. Aber der Sprössling ist ein schräger Vogel, den das Leben in der engen Welt einer Schwarzwälder Kuckucksuhr anödet. Er träumt sich lieber an den Strand von Portofino, wo Schnellboote und dolce far niente zuhause sind. Bald ist auch Vater Kuckuck vom Portofino-Fieber angesteckt - ausfliegen jedoch kann nur einer.

Von: Peter Rinderknecht
Regie: Andreas 'Paulchen' Günther
Musik: Res Wepfer
Puppen, Bühne: Benno Widmer

Peter Rinderknecht

Geboren 20.September 1953, verheiratet, Vater zweier erwachsener Töchter, 1975-1977 Lehrerseminar Zürich, 1979-1982 Schauspielakademie Zürich. Seit 1982 unter dem Label «Theater für ein wachsendes Publikum» und «Theater en gros et en Détail» mit eigenen Produktionen im In- und Ausland unterwegs.