Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Anna Mateur mit The Beuys

Protokoll einer Disko

Anna Mateur alias Anna Maria Scholz, geboren 1977 in Dresden, feiert mit der Schweizer Premiere ihres neuen Programms ihren Einstand IM HOCHHAUS. Die unvergleichliche Antidiva, umgeben von virtuosen Musen, wird dabei über die Bühne fegen und «absolut sicher jeden Ton mitten im Herzen treffen».

Anna Mateur mit The Beuys

© kulturkrämer

Protokoll einer Disko

In ihrem neuen Programm macht Anna Mateur nichts anderes als sonst, nur anders. Also Lieder. Und Cover. Und Chaos. Sprich Kunst.
Wenn Anna Mateur singt, wird alles andere zweitrangig. Ihre Stimme ist ein Naturereignis. Ob zart und verletzlich, bluesig sich aus der Verzweiflung emporziehend, rockig herausgeröhrt, operrettensoubrettelnd oder chansonesk-sehnsüchtig: mit ihrer die üblichen Lagen und Stile überspringenden und durchtänzelnden Stimme findet sie den richtigen Ton für jede Gefühlslage. Töne, die doch immer die ihren sind.

Anna Mateur

Die Jazzsängerin, Texterin, Schauspielerin und Radiokolumnistin wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf: Wie ihre drei Geschwister erlernte sie mehrere Instrumente (Klavier, Quer- und Blockflöte). Sie studierte Jazz-/Rock-/Popgesang an der Hochschule für Musik «Carl Maria von Weber» in Dresden (1997 bis 2003). Seit 2003 inszeniert sie eigene Bühnenprogramme und tourt damit erfolgreich und preisgekrönt (Deutscher Kleinkunstpreis 2008, Salzburger Stier 2009, Bayerischer Kabarettpreis 2010 und viele andere) durch den deutschsprachigen Raum. 2005 gründete sie die Formation «Annamateur und Aussensaiter» mit dem Gitarristen David Sick und dem Jazz-Cellisten Stephan Braun. «Protokoll einer Disko» mit The Beuys heisst ihr neues Programm, mit dem sie in Zürich sicher für Furore sorgen wird.

Gesang: Anna Mateur
Instrumentierung: The Beuys (Christoph Schenker, Cello und Kim Efer
t, Gitarre)