Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Flurin Caviezel

Der Forschungsbericht

Der Wort- und Tonkünstler Flurin Caviezel nimmt unseren Zeitgeist unter die Lupe und berichtet, was Sie noch nie wissen wollten. Virtuos, philosophisch, witzig, forsch.

Flurin Caviezel

Der Forschungsbericht

Ein Mann betritt die Bühne mit einem riesigen Überseekoffer, welcher sich als unerlässlicher Reisesekretär entpuppt. In seinem Gepäck finden sich zudem verschiedene Musikinstrumente, die der kauzige Forscher für die Verifizierungen seiner neuesten Forschungsergebnisse braucht. Der improvisierte Arbeitsplatz ist Ausgangspunkt für die Forschungen, die Flurin Caviezel dem Publikum präsentiert. Er erzählt von seinen Reisen, von seinen Begegnungen und von seinen Entdeckungen. Da geht es um Kommunikation, um das Lachen, um Sprache und um Musik – viel Musik.
Wussten Sie, dass das Tanzen im Unterengadin für die Erforschung der Globalisierung weg-weisend war? Oder dass «As Purabüabli mani nit» gar kein Schweizer Volkslied ist, sondern aus Afrika stammt? Dass man auch das Lachen katalogisieren kann? Endlich erfahren Sie, was Sie schon lange nicht wissen wollten. Ein musikalischer und kabarettistischer Abend, bei dem Sie sich nicht nur unterhalten, sondern erst noch einiges dazulernen.

Regie: Paul Weibel

Flurin Caviezel

Nach fünf Jahren Kabarett 3D, 20 Jahren Ils Fränzlis da Tschlin und fünf weiteren Jahren als «Kulturbeamter» meldet sich der Bündner Musiker und Kabarettist Flurin Caviezel mit dem Programm «Der Forschungsbericht» wieder auf der Bühne zurück.