Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Ohne Rolf

Schreibhals

Mit «Schreibhals» findet die geistreiche Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett eine längst erwartete Fortsetzung!

Ohne Rolf

Schreibhals

Mit ihren wortstarken Plakaten hat OHNE ROLF einen Senkrechtstart hingelegt und den Schweizer Innovationspreis SurPrix sowie den Deutschen Prix Pantheon gewonnen. Nun blättert das Schweizer Duo ein Kapitel weiter: OHNE ROLF erhält Nachwuchs – ein kleiner Schreibhals kommt zu Wort! Das frischgedruckte, zweite Programm verspricht lauter Stummsinn und der alltägliche Papierkram erhält urkomische, überraschende Dimensionen. Gelacht wird zwischen den Zeilen und das Auge hört mit.OHNE ROLF hat mit der «Erlesenen Komik» eine komplett neue Kleinkunstform geschaffen. Eine simple Idee – genial umgesetzt: Sprechen heisst bei OHNE ROLF blättern. Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das Geschehen zwischen den Zeilen sind witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch.

Ohne Rolf

Christof Wolfisberg, geb. 2.4.76 in Locarno, aufgewachsen in Stans, nahm schon in seiner Schulzeit Zauberunterricht bei Alex Porter. Während dem Lehrerseminar wirkte er bei diversen Theaterprojekten als Schauspieler und Regisseur mit. Von 1999-2003 absolvierte er die Ausbildung zum Theaterpädagogen an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich und seit 1999 tritt er regelmässig mit OHNE ROLF auf. Jonas Anderhub, am 3.4.76 in Luzern geboren und aufgewachsen. Von 1989-1994 spielte er diverse Rollen in Kinder- und Jugendtheaterstücken. Nach dem Lehrerseminar arbeitete er mit Urs Steiner und dem Theaterforum Luzern zusammen. Von 1998-2000 absolvierte er die Ausbildung an der „Ecole Internationale des Théâtre Jacques Lecoq“ und „Le Samovar“. Er ist Mitglied der Theatersport-Gruppe «Improphil», arbeitet bei diversen theaterpädagogischen Projekten mit und seit 1999 tritt er regelmässig mit OHNE ROLF auf.