Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Annette Windlin und Walter Sigi Arnold

Notglück

Komische Tragödie von Gisela Widmer: Über das Streben nach Glück und die Unmöglichkeit es zu planen.

Annette Windlin und Walter Sigi Arnold

© Georg Anderhub

Notglück

Mit dem zarten Beiklang ironischer Eindringlichkeit erzählt «Notglück» die Begegnung eines ehemaligen Liebespaares, das sich nach 20 Jahren durch Zufall wieder trifft und den Versuch unternimmt, die Zentrifugalkräfte der Liebe neu zu ordnen. Da ist Bruno, der als Börsenhändler und zweifacher Vater alles im Griff zu haben scheint, sich mit Leib und Seele der Illusion von Stabilität verschrieben hat und plötzlich von seiner Frau den Laufpass bekommt. Da ist Ruth, die Primarlehrerin, die seit Jahren hoffungsfroh und reichlich naiv in einem emotionalen Zickzackkurs dahin strauchelt und jetzt mit ihrem neuen Liebhaber zusammenziehen will. Widmers Flair, die Schicksale der beiden unterschiedlichen Figuren gegeneinander zu blenden, ergibt ein immer dichteres Panorama der Enttäuschung, in der es sich die beiden mal mehr, mal weniger gemütlich einrichten. Die Komplizenschaft mit der Vergangenheit und das Kalkül von Abhängigkeiten führen dieses Notglück herbei, das für beide immer noch besser ist als das Alleinsein. «Notglück» ist ein Werk von subtiler Klug- und Klarheit, bei dem intensiv gelitten und gelacht werden darf!

Annette Windlin

Annette Windlin absolvierte nach der Dimitrischule eine klassische Ausbildung zur Schauspielerin und später zur Theaterpädagogin. 1994 gründete sie ihre eigene Theatertruppe und seit 1995 arbeitet sie als freie Schauspielerin und Regisseurin. 2008 erhielt sie den Anerkennungspreis des Kanton Schwyz.
Walter Sigi Arnold ist seit vielen Jahren als Schauspieler und Sprecher tätig. Er war an verschiedenen Theatern in der Schweiz und in Deutschland engagiert, als Sprecher an vielen Hörspielen von Radio DRS beteiligt sowie bei diversen Produktionen des Schweizer Fernsehens. Der Künstler erhielt 2008 den Kunst- und Kultur-Anerkennungspreis der Stadt Luzern.
Gisela Widmer begann als Journalistin, etablierte sich aber auch als freie Autorin. Ihr erstes Theaterstück wurde 1983 uraufgeführt. Sie war für Radio DRS Südasienkorrespondentin, 11 Jahre lang «Die Stimme aus London» und viel beachtete Kolumnistin. Sie kommentiert regelmässig das Zeitgeschehen in der satirischen Radiosendung «Zytlupe live» und engagiert sich als Autorin für Profi- und Laienbühnen. Der Text «Notglück» ist als Auftragsarbeit für Annette Windlin entstanden.
Christian Wallner und Carlo Gamma sind Profimusiker. Sie geben Musikunterricht, treten in verschiedenen Formationen auf und komponieren.