Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Anet Corti (CH)

win-win

In ihrem abendfüllenden Soloprogramm Win-Win ist Anet Corti die perfekte Fehlbesetzung als Direktionsassistentin. Die Schauspielerin und Komödiantin persifliert in ihrem zweiten Soloprogramm die moderne Bürowelt. Ein satirisch-komödiantischer Abend, an dem der Zuschauer durchaus auch über sich selber und seine eigenen beruflichen Erlebnisse und Sorgen lachen darf und soll.

Anet Corti (CH)

© Markus Bertschi

win-win

Sie war die Helvetia in «Wurscht», Moni Money bei «Bingo», Henriette Hilpert in «Du bisch au öppert!» und sie spielte im «Bundesordner» mit. In ihrem neusten, abendfüllenden Solostück «winwin» ist sie die perfekte Fehlbesetzung in der Chefetage: die Basler Komödiantin und Schauspielerin Anet Corti, Wahlzürcherin und Absolventin der Scuola Teatro Dimitri. In «win-win» persifliert Corti die moderne Bürowelt und präsentiert uns mit ihrem urkomischen Talent die wunderbar verlorene Direktionsassistentin und Antiheldin Betty Böhni. Mit Fantasie, Sprachwitz und der nötigen Portion Verschlagenheit kämpft Böhni in einer modernen, auf Effizienz und Gewinn getrimmten Businesswelt gegen kaltherzige CEOs, heimtückische Bürogeräte und ein drohendes Burn-out.
Ein satirisch-komödiantischer Abend, an dem der Zuschauer durchaus auch über sich selber und seine eigenen beruflichen Erlebnisse und Sorgen lachen darf und soll.

Anet Corti

Anet Corti wurde 1969 in Basel geboren. Seit 1999 arbeitet sie als Schauspielerin und Komödiantin. Mitkreiert und mitgewirkt in diversen Projekten. 2004 schafft sie ihr erstes Soloprogramm: "dbaö - du bisch au öppert"

Von und mit: Anet Corti
Regie: Fabienne Hadorn