Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Margrit Bornet

Bornet Identity

Kein Roman, kein Hollywoodfilm, sondern kunstvolles Kabarett: Margrit Bornet ist in «Bornet Identity» unterwegs zwischen Tiefsinn und Wahnsinn. Die Schweizer Kabarettistin vereint in ihrem dritten Soloprogramm, das am Schweizer Kleinkunsttag IM HOCHHAUS uraufgeführt wird, Komik, Slapstick und Schauspiel.

Margrit Bornet

© Roland Soldi

Bornet Identity

Sie war die quirlige Coiffeuse Sandra und das Justin-Bieber-Groupie Susi. Auch die Madame-Balloni-Omi Fry und Helena, die persönliche Visagistin von Sepp Trütsch wie auch der Theaterkritiker Berni. In der Psychologie würde man das multiple Persönlichkeitsstörung nennen. In ihrem nunmehr dritten Soloprogramm, wird Margrit Bornet nicht mehr das Gefühl haben, eine andere zu sein. Allein ist sie deswegen noch lange nicht. Margrit Bornets neue Figur heisst Margrit Bornet und ist die eidgenössisch diplomierte Marketingfachfrau Margrit Bornet. Das heisst, Margrit Bornet hat das Marketing studiert. Oder wie es Margrit Bornet sagen würde, Margrit Bornet besuchte einen Kurs bei der Migros Klubschule. Genauer gesagt, hat Margrit Bornet einen Artikel über das Thema gelesen und nun weiss Margrit Bornet wie der Karren läuft und wie sich ein Name, wie zum Beispiel Margrit Bornet, in die Köpfe des Publikums einprägt.

Schauspiel - Margrit Bornet
Regie - Christian Knecht
Dramaturgie - Paul Steinmann
Bühnenbild - Simone Baumberger
Kostüme - Kathrin Baumberger
Technik - Christian Hess