Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Christian Hölbling alias «Helfried» (A)

Die grosse Helfried-Gala

Helfried, die bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Kunstfigur des österreichischen Komikers Christian Hölbling, sorgt seit zehn Jahren für Freude bei den Freunden feinsinniger Kleinkunst.

Christian Hölbling alias «Helfried» (A)

© Klaus Morgenstern / Foto Archivbild klein © Julia Spicker

Mit seinem "Helfried" hat der österreichische Kabarettist Christian Hölbling im Jahr 2000 eine Kunstfigur geschaffen, die im gesamten deutschen Sprachraum für Furore sorgte. Zum 10-Jahr-Helfried-Jubiläum gibt es das Best-Of-Programm "Die grosse Helfried-Gala“. Zum ersten Mal IM HOCHHAUS.

Die grosse Helfried-Gala
In seinem Jubiläumsprogramm „Die grosse Helfried-Gala“ führt der österreichische Kabarettist Christian Hölbling die Handlungsstränge und Figuren seiner drei Helfried-Programme kunstvoll zusammen. Sprachwitz, Musikalität und Darstellung erreichen eine neue Qualität. Und die bekannte Improvisationsfreude des Künstlers macht jeden Abend einzigartig. Was sich harmlos Gala nennt, ist in Wahrheit ein subtiles Panoptikum dreier zutiefst alpenländischer Biografien: hier der zwanghafte, hinterlistige Helfried, der Pudelfondue empfiehlt und Kellerasseln in Teller prasseln lässt; da die bigotte Tante Hedwig, die zwischen Formal-Katholizismus und „Fescher Lola“ pendelt; und schliesslich der snobistische Ministerialrat in Ruhe Dr. Gerd Schuster, der einen grotesken Entertainer gibt und gegen die Verrohung der Gesellschaft Samen spendet. Die Perfektion in Gestik, Mimik, Stimme und Kostüm, mit der Hölbling seine Figuren spielt, ist ein Vergnügen für sich. Und seine Gesangseinlagen übertreffen das gewöhnliche Kleinkunst-Niveau.

Christian Hölbling

Christian Hölbling (geboren 1972 in Bruck an der Mur, Steiermark, Österreich) ist auf vielen Kabarettbühnen, Festivals und in zahlreichen Fernsehsendungen in Österreich, Deutschland und regelmässig auch in der Schweiz zu Gast. Für seine Programme gewann er etliche Preise, unter anderem den renommierten Bonner „Prix Pantheon“. Parallel zu seiner kabarettistischen Tätigkeit arbeitete Hölbling als Journalist für eine Tageszeitung, gründete eine Kulturzeitschrift und war Programmplaner für den Bereich Theater und Literatur im Kunsthaus Mürzzuschlag. 1999 entwickelt er die Figur „Helfried", die Stoff für mittlerweile vier abendfüllende Kabarettprogramme gegeben hat. Es folgten Tourneen im gesamten deutschen Sprachraum und zahlreiche Fernsehauftritte. Christian Hölbling ist unter anderem auch Gründer und Veranstalter des Humorfestivals Velden (2009). Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Schiefling am Wörthersee (Kärnten).