Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Zauberpack

Irritation

Fesselnde Magie in bewegten Geschichten, bewegende Magie gefesselt in Geschichten. Ein Zaubertheater zum Ver-rücktwerden und Träumen, magisch inszeniert von Philipp Boë.

Zauberpack

© Michael Platzek

Irritation

Ein kleiner Tisch, eine Kerze, eine Frau öffnet ihr Buch – die Geschichte beginnt. Rose, die Hauptdarstellerin, sitzt da und liest aus ihrem Geschichtenbuch vor. Eine Erzählung ist ungewöhnlicher als die andere. Und plötzlich erwachen die Figuren aus ihren Geschichten neben ihr zum Leben. Doch was ist wahr und was ist erfunden? Schritt für Schritt enthüllt sich dem Zuschauer die irritierende Wirklichkeit. Das wirre Innenleben der Protagonisten wird nach aussen gestülpt und bald schon verschwimmen Traum und Wirklichkeit, die Geschichten und das wirkliche Leben. Franziska Flückiger alias Dr. Strøm, Lou alias Rose, Christoph Borer alias Dr. Klein und Lorenz Schär alias Dr. Schneider jun. präsentieren mit «Irritation» eine Mischung verschiedener Bühnendisziplinen, die sie zu einem harmonischen Ganzen verdichten. Die Zauberei nimmt dabei einen grossen Platz ein. Die Effekte werden aber nicht einfach als Zaubertricks vorgeführt, sondern in einer neuen Form in den Dienst der Geschichte gestellt: Sie zeigen die irreale Welt der Protagonisten auf. So ist zum Beispiel ein mathematischer Zaubereffekt das Symbol für die Wirrheit der Patientin, ein Erscheinungstrick wird zum klaustrophobischen Alptraum, eine magische Schwebe-Illusion wird zu einer freiheitlichen Wunschvorstellung oder das Verschwindenlassen der Protagonistin zum Beweis ihrer Nicht-Existenz.

Zauberpack

Die Gruppe Zauberpack ist ein dynamisches Quartett von zwei Frauen und zwei Männern, die gemeinsam die Zauberei auf eine neue Ebene heben wollen. Die vier Künstler haben alle schon in unterschiedlichen Gruppen spezielle Programme entwickelt und auf vier Kontinenten vorgeführt. Meisterschaftstitel haben sie ebenso errungen wie kulturelle Auszeichnungen erhalten. Mit verschiedenen Projekten haben die Protagonisten immer wieder kleine Revolutionen in der Zauberszene hervorgerufen.