Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Mia Pittroff

Mein Laminat, die Sabine und ich

Die Entsorgung eines Laminatfussbodens wird bei Mia Pittroff zum tiefemotionalen Moment, der Abschluss einer Rentenversicherung zum historischen Höhepunkt und selbst zum Thema Parkplatzsuche hat die studierte Germanistin noch ein Vierminuten-Lied mit abschliessender Splatter-Szene in petto.

Mia Pittroff

© Anke Bornmann

Mit ihrem unverkennbar fränkischen Zungenschlag redet und singt sich Mia Pittroff zwei Stunden lang um Kopf und Kragen. Ob über die Modekrankheit «Vilzudun» oder den Kauf neuer baumwollener Ringelsocken, der sich als höhere Wissenschaft entpuppt: die Themen der 33-Jährigen sind so überraschend und vielfältig wie Biersorten in Franken. Davon gibt es nämlich unzählige. Dass Mia Pittroff etwas drauf hat, beweisen nicht nur vier deutsche Kleinkunstpreise. Die aufstrebende Kabarettistin konnte auch den Publikumspreis der 6. Klagenfurter HERKULESkeule (Österreich) sowie die Oltner Sprungfeder (Schweiz) einheimsen! Ihr urkomisches Programm «Mein Laminat, die Sabine und ich» wird die gebürtige Bayreutherin zum ersten Mal in Zürich präsentieren. Mit ihrem Humor, trocken wie Heizungsluft, guten Beobachtungen und wunderbar grotesken Bildern wird sie sich auch hierzulande einen Namen machen.