Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Jochen Malmsheimer

O Pannenbaum

Der Wortakrobat und Kampf-Vorleser Jochen Malmsheimer zelebriert den Advent auf erfrischend andere Weise.

Jochen Malmsheimer

O Pannenbaum

Alle Jahre wieder. Oder Würdigung eines zentraldeutschen Festmöbels, sowie aller daran Beteiligten, nebst derer, die dabei zu Schaden kommen, nicht zuletzt Gänse und Bäume. Oder das Fest der Hiebe, Wahn oder Wirklichkeit? Mehr muss man eigentlich nicht sagen und jedermann, ob Frau, ob Kind, weiss, dass damit nicht die Steuererklärung gemeint ist, sondern Weihnachten. Obwohl es hier deutliche Parallelen bezüglich Vorfreude, Termindruck und Erleichterung nach fristgemässer Bearbeitung gibt.
Gebacken wird selbstverständlich auch, wenn auch nur verbal, was aber wiederum für sich hat, dass es nicht dick macht.
Stihille Nacht, stihille Nacht, einer schläft, der andre lacht.... Seien Sie der oder die andere.
 

Jochen Malmsheimer

Blitzgescheit und sprachgenial: Jochen Malmsheimer wurde 1961 in Essen geboren, als erstes in einer lockeren Folge ähnlicher Kinder. Bereits während der Buchhändler-Lehre stellen sich erste Erfahrungen im unterhaltenden Gewerbe durch Lesungen fremder, aber trotzdem komischer Texte ein. Als Folge eines intellektuellen und persönlichen Reifeprozesses entstand 1992 die Idee zu «Tresenlesen». Etwa 800 kurzweilige und erfolgreiche Auftritte später, erhält der Wortartist den «Prix Pantheon» (1997) und den «Salzburger Stier» (1998).