Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

« zurück zur Archivübersicht

Simon & Jan

Ach Mensch

Die liedermachenden Gitarrenvirtuosen Simon & Jan aus Oldenburg präsentieren mit ihrem zweiten abendfüllenden Programm «Ach Mensch» eine liebevoll misanthropische Revue mit Texten, die Herz und Hirn ihres Publikums IM HOCHHAUS im Nu erobern werden.

Simon & Jan

© zvg

Ach Mensch

Simon & Jan machen sich in «Ach Mensch» Gedanken über das einzige Lebewesen, das wirklich eine Wahl hat, sich dann aber doch immer wieder zielgerichtet für das Falsche entscheidet: Sie nehmen den Menschen unter die Lupe. Das Ergebnis: Die Würde des Menschen ist unauffindbar. Simon & Jan nehmen die eigene Spezies mit Friendly Fire unter Beschuss. Die Waffen: zwei Stimmen und zwei Gitarren. Die Munition: fein arrangierte Songs, engelsgleicher Harmoniegesang und ein bis zur Perfektion betriebenes Gitarrenspiel. Das Duo feuert auf alles, was sich bewegt, auch in den eigenen Reihen. Kollateralschäden werden billigend in Kauf genommen. Letztlich sind die beiden ja auch nur Menschen.

Simon & Jan

Simon Eickhoff (*1980) und Jan Traphan (*1981) liegen thematisch mitten im Leben der Generation um die dreissig. Mit sprachlicher Präzision und hoher Musikalität greifen sie gesellschaftspolitische Themen auf. Überraschend wie Rainald Grebe, von dem das eine oder andere Cover dabei ist, erreichen die beiden mit ihren Texten Herz und Hirn ihres Publikums. «Sie verkörpern die Generation Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste», wie es in der Laudatio zum Jurypreis des Prix Pantheon 2014 hiess.