Ein philosophisches Chansonkabarett allein mit Judith Bach. Überraschend, zart und frech. Nicht verpassen!

" />

Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

Tickets

NUR Freitag, 21. Feb. 2020, 20:00 Uhr
75' ohne Pause
Abendkasse und Bar öffnen eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Saalöffnung: 19.45 Uhr

« zurück zur Archivübersicht

Judith Bach

Claire alleene - Aus lauter Lebenslust

Ein philosophisches Chansonkabarett allein mit Judith Bach. Überraschend, zart und frech. Nicht verpassen!

Judith Bach

Foto: Katharina Good

Claire alleene - Aus lauter Lebenslust

Sturmfrei für Claire! Zum ersten Mal allein auf der Bühne, hat die «Kleene mit de kurze Beene» erstaunlich viel Platz. Sie singt und schnabuliert frei nach Berliner Schnauze, purzelt von Augenblick zu Augenblick, verliert den Faden, aber nie sich selbst. Sie erzählt von ihrer kleinen weisen Grossmutter, einem quirligen Frauenzimmer aus einer völlig anderen Zeit, die vor den Augen des Publikums so lebendig wird, dass man meint, sie sei für den Abend kurz auferstanden. Das Programm der Muster-Enkelin ist prall gefüllt mit selbstgeschriebenen Liedern, übermütigen Tanzeinlagen und guten Fragen nach dem Sinn und Unsinn dieses Lebens.

Judith Bach

Geboren 1983 in Berlin, verbringt Judith Bach ihre Kindheit zwischen Kuh und Kirche bei Köln. 1996 zieht die ganze Familie nach Südafrika, ihr Abitur macht die Komödiantin in Kapstadt. Mit acht Jahren bereits, weiss sie, dass sie Schauspielerin werden will. Mit dem Schauspieldiplom der Scuola Dimitri (2006) im Rucksack, gründet sie zusammen mit Stéfanie Lang das Duo Luna-Tic. Seither touren die beiden erfolgreich als Claire und Olli durch die grosse Welt der Kleinkunstszene, mittlerweile mit vier verschiedenen Programmen. Während einer Babypause ihrer Kollegin packt Judith Bach die Gelegenheit beim Schopf und startet «aus lauter Lebenslust» ihr erstes Soloprogramm als «Claire alleene».

Idee & Spiel: Judith Bach
Regie: Cornelia Montani