Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

Tickets

Freitag, 7. Sept. 2018, 20:00 Uhr
Samstag, 8. Sept. 2018, 20:00 Uhr
2 x 45' plus Pause
Abendkasse und Bar öffnen eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Saalöffnung: 19.45 Uhr

« zurück zur Programmübersicht

Christoph Simon

Der Richtige für fast alles

Zwei Menschen, zwei Welten. In seinem dritten Kabarettprogramm erzählt Christoph Simon eine romantische Komödie.

Christoph Simon

© Foto: Dieter Graf

Der Richtige für fast alles

Er: Ein Vagabund. Sie: Eine Geschäftsfrau. Er erhöht mit seiner Gitarre den Umgebungslärm. Sie sitzt von der Liebe enttäuscht im Büro. Tränen tropfen auf den Computer, was der Tastatur gar nicht gut tut. Also beschliesst er, ihr einen Mann zu finden: Den Richtigen für fast alles.

Christoph Simon

Christoph Simon, der 1972 in Langnau im Emmental geboren wurde, begann seine Karriere als Musiker mit dem Besuch der Jazzschule in Bern. In der Folge bereiste er Israel, Jordanien, Ägypten, Polen, Südamerika und England. Danach wechselte er an die Basler Uni, wo er vier Semester Psychologie, Humangeografie und Wirtschaft studierte. Nach Krise und Erleuchtung in New York begann Simon zu schreiben. 2001 veröffentlichte er seinen ersten Roman «Franz oder Warum Antilopen nebeneinander laufen». Er lebt als freier Schriftsteller, Slam Poet und Mundart-Spoken-Word-Artist in Bern. Als Gewinner des Oltner Kabarett-Castings 2014 präsentierte er 2015 sein erstes abendfüllendes Kabarettprogramm «Wahre Freunde», mit dem er auch seinen Einstand IM HOCHHAUS gab. Nach «Zweite Chance» (2017) präsentiert Christoph Simon mit «Der Richtige für fast alles» bereits sein drittes Kabarettprogramm. 

Simons Bühnentexte tauchen tief ein in den Alltag von Studenten-WGs, in beispielhafte Eheszenen und allzu menschliche Freundeskreise. Mittlerweile ein Markenzeichen geworden ist auch seine leise Zurückhaltung auf der Bühne, zumal Selbstentlarvungen und Sticheleien gegen Konventionen dadurch umso kräftiger nachwirken. «Die Zeit» bescheinigte Christoph Simon denn auch eine geradezu «betörende Präsenz». Wie erstklassig das Schreibhandwerk dieses Gesellschaftskenners ist, erfährt man nicht zuletzt bei der Lektüre seiner mittlerweile fünf Romane, seiner Kinderbücher und Gedichte. Die Schweizer Jury erklärt den scharfsichtigen Christoph Simon einstimmig zum Gewinner des Salzburger Stiers 2018.