Die Kleinkunstbühne des
Migros-Kulturprozent.

Tickets

Freitag, 8. Feb. 2019, 20:00 Uhr
2 x 45' plus Pause
Abendkasse und Bar öffnen eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Saalöffnung: 19.45 Uhr

« zurück zur Programmübersicht

Simon & Jan

Halleluja!

Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz, die Therapie «Halleluja!».

Simon & Jan

© Foto: Michael J. Ruettger

Halleluja!

Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz. Doch sie wissen Rat: Tombola für Pessimisten – jeder kriegt ein Hoffnungslos. Der Zuhörer findet sich hin- und hergerissen zwischen symphonischen Klängen und Quatsch in einem den Verstand beanspruchenden Programm voller Gefühl. Wie man es auch dreht und wendet – Simon und Jan nehmen einen ganz schön mit.

Simon & Jan

Simon Eickhoff (*1980) und Jan Traphan (*1981) liegen thematisch mitten im Leben der Generation um die dreissig. Mit sprachlicher Präzision und hoher Musikalität greifen sie gesellschaftspolitische Themen auf. Überraschend wie Rainald Grebe, von dem das eine oder andere Cover dabei ist, erreichen die beiden mit ihren Texten Herz und Hirn ihres Publikums. «Sie verkörpern die Generation Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste», wie es in der Laudatio zum Jurypreis des Prix Pantheon 2014 hiess.

-2009: Produktion und Veröffentlichung ihres Debütalbums «Simon & Jan»

-2010: Preisträger «Jugend Kulturell Förderpreis – Kabarett & Co»

-2011: Erstes abendfüllendes Programm «Der letzte Schrei»

-2012: Nominiert für den «Preis der deutschen Schallplattenkritik»

-2012: Preisträger «Obernburger Mühlstein» (Jury- und Publikumspreis)

-2013: Veröffentlichung 2. Album «Der letzte Schrei – LIVE»

-2013: Preisträger «St. Ingberter Pfanne» (1. Jurypreis)

-2013: Preisträger «Reinheimer Satirelöwe» (Publikumspreis)

-2013: Preisträger «Krefelder Krähe» (2. Jurypreis)

-2013: Preisträger «Troubadour» (Publikums- und 2. Jurypreis)

-2013: Zweites abendfüllendes Programm «Ach Mensch»

-2014: Preisträger «Prix Pantheon» (1. Jurypreis)

-2014: Preisträger «Das schwarze Schaf vom Niederrhein» (3. Jurypreis)

-2014: Preisträger «Tuttlinger Krähe» (Sonderpreis)

-2016: Preisträger „Deutscher Kleinkunstpreis“ (Förderpreis der Stadt Mainz)

-2016: Preisträger «Bayerischer Kabarettpreis» (Musikpreis)

-2016: Drittes abendfüllendes Programm «Halleluja!»